Rudolf C. Krause

 

Geboren am 01.10.1928 in Bochum.

Als 10-jähriger erhielt er ersten Klavierunterricht bei Josefine Heylen, eine in Bochum bekannte Klavierpädagogin. Ein Jahr später kamen Violinunterricht und Harmonielehre dazu bei dem bekannten Theorie und Geigenlehrer Alfred Jung.

Die ersten Kompositionen waren Eichendorff-Vertonungen,
mit denen er an einem musischen Wettbewerb teilnahm.


Er besuchte die Folkwangschule in Essen mit dem Hauptfach Violine bei Herrn
Prof. Fritz Peter. Nebenfach war Posaune bei Herrn Konrad Hansen und Pflichtfach
Klavier bei Herrn Karl Burckhard. Harmonielehre lehrte Alfred Böckmann und
Orchesterleitung Herr Prof. Anton Hardörfer (Direktor der Folkwangschule).

1965 gründete er gemeinsam mit seiner Ehefrau den Musikverlag Waltraud Krause.
Der Schwerpunkt ihrer Verlagsarbeit lag zunächst in der Tanz- und Unterhaltungsmusik.
1988 kam die Chormusik hinzu.

Seit über 50 Jahren ist er Gema-Mitglied und seit 1968 ordentliches Mitglied in der Berufsgruppe der Komponisten.

 

Kompositionen im Rundfunk

   

Rubrik Tanzmusik:

„Harlem Boogie“

von der Bigband des WDR aufgenommen. Ebenfalls im WDR gesendet: „Harlem Jumb“, aufgenommen von der Media Band unter Harald Banter.

 

 

„Elisa“

Argentinischer Tango
aufgenommen vom Tango Orchester Alfred Hause, NDR.

   

Rubrik Unterhaltungsmusik:

„Valse Picnic“

aufgenommen von Franz Mihalovic
Ensemble Bayrischer Rundfunk.

   

„Valse Idyll“

aufgenommen von Thomas Wendlinger
Ensemble Bayrischen Rundfunk

   

„Pretty Waltz“

aufgenommen von Kurt Kiermeier vom Sender Freies Berlin

   

„Reiseskizzen“

eine dreisätzige Suite für großes Orchester (I - In Budapest, II - Gruß aus Wien, III - Fiesta in Madrid)
aufgenommen von den Rundfunkorchestern der Sender Hamburg, Hannover, Bayrischer Rundfunk und vom Studioorchester des SFB unter der Leitung
von Werner Eisbrenner.

   

„Duschenka“

Russische Fantasie von Igor Rogoff, Arrangement Rudolf Krause, aufgenommen von den Orchestern Willi Stech,
SWR und von Vesco D’Orio, WDR

 

 
Biografien »»»