Horst Best

 

Geboren am 20.05.1940 in Arzbach, Rhein-Lahn-Kreis.

Er wuchs in einer traditionsreichen Familie auf, in der das Singen
und Musizieren sehr gepflegt wurde.

Während seiner Kindheit, Schul- und und Gymnasialzeit erhielt er
von seinem Vater, Musikdirektor Karl Best, Klavier- und Orgelunterricht. Des Weiteren wurde er in Musiktheorie und Kompositionslehre unterrichtet.

Seine pädagogischen und musikalischen Studien schloss er mit dem Staatsexamen für den höheren Schuldienst ab.

Horst Best, verheiratet, zwei Kinder, war bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2004 als Oberstudienrat am Görres-Gymnasium in Koblenz tätig.

Seine besondere Neigung gilt der Chormusik. Hier liegt auch der Schwerpunkt seines musikalischen Wirkens. Seit Anfang der achtziger Jahre wurden erste Chorkompositionen veröffentlicht. Mittlerweile sind eine große Anzahl erfolgreicher Chorlieder in Bearbeitungen für verschiedene Chorgattungen aus seiner Feder entstanden.

Horst Best kann auf eine über 40-jährige Dirigententätigkeit zurückblicken.

Durch sein erfolgreiches chorisches Wirken verlieh ihm der „Fachverband Deutscher Berufschorleiter“ im Jahre 1983 den Titel eines Musikdirektors (FDB).

 
Biografien »»»